Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w018732e/humanstories.tv/wp-includes/functions.php on line 68
admin

Mike, 53, ist Koberer im Frankfurter Bahnhofsviertel

„In der Frankfurter Rundschau stand eine Anzeige. Die haben einen gesucht, der englisch und deutsch spricht.“

Stefan, 27, raucht Crack und nimmt Kokain im Frankfurter Bahnhofsviertel

„Wenn ich einen Zug nehme – ich fühl mich gut.“

Giancarlo, 27, ist Tätowierer und nimmt im Frankfurter Bahnhofsviertel Crack und Heroin

„Ich will, dass meine Zukunft besser wird. Ich denke nicht dadran jetzt, ich bin noch jung und kann ein bisschen Spaß haben.“

Leben zwischen Strich und Heroin-Sucht

„Meine Zähne sind weg. Meine Zähne haben 3 Monatsgehälter gekostet und jetzt habe ich keine Zähne mehr.“

Oliver, 43, ist im Kinderheim aufgewachsen, leidet unter Schizophrenie, Borderline, ist HIV positiv und heroinabhängig

„Da gabs mal einen, wir sind ins Kempinski Hotel gegangen. Ich hab von dem 5000 Euro bekommen. Nur fürs unterhalten. Ich war ein Star damals“.

Jutta, 57, ist süchtig nach Crack, Alkohol und Gras

„Ich war Chefsekräterin bei einer sehr noblen Firma hier in Frankfurt und stand an der alten Oper an der Haltestelle durchgestylt mit Kostümchen. Jemand kam auf dem Fahrrad vorbei und hielt mir eine kleine Pfeife hin und sagte: ‚zieh mal!‘ Ich hab`gezogen.“

Rebecca, 30, ist abhängig von Heroin + Crack und geht in Frankfurt auf den Strich

„Als ich eine Überdosis hatte und bewusstlos war, hat mich ein Kunde einfach im Gebüsch auf der Autobahnauffahrt ausgesetzt. Der wollte damit nichts zu tun haben.“

Mike, 40, hat die Nacht durchgemacht und im Frankfurter Bahnhofsviertel Crack geraucht

„So richtige Freunde hat man hier nicht. Hab ich auch noch nie gehabt.“

Stefan raucht Crack und lebt in Obdachlosenunterkünften

„Die meisten Leute in den Obdachlosenheimen sind älter und nur auf Alkohol. Am Anfang sind die immer auf Abstand, aber wenn man die erst mal kennenlernt, dann ist in der Szene ein cooler Zusammenhalt.“

Chris, 32, heroinabhängig und obdachlos im Frankfurter Bahnhofsviertel

„Ich mache so viel Geld. Wenn ich dieses Geld angespart hätte, ich hätte mir ein Haus davon kaufen können“